Case

Hinterhofkino
Hinterhofkino

Hinterhofkino

Herzensprojekt: über Hinterhöfe und Lastenräder

Eckdaten

  • Kooperationsprojekt während der Corona-Pandemie mit Partnern
  • Lastenrad mit mobiler Stromversorgung und Projektionstechnik
  • Kurzfilmvorstellungen in den Hinterhöfen von Wohnblöcken

Services

  • Ideen- und Projektentwicklung
  • technische Konzeption und Planung
  • Umsetzungsbegleitung

Entstanden ist die Idee während der Coronapandemie in 2020 im Anschluss einer unserer Ausgaben von EIN NACHMITTAG IM CHAT. Soziale Isolation und mangelnde Abwechslung bestimmten den Alltag der Menschen. Mit dem Hinterhofkino bringen wir einen Lichtblick und ein Gefühl von Gemeinschaft und Zusammenhalt in die Wohnungen der Stuttgarter Stadtteile.  Unser Projekt ist eine Initiative von Stuttgarter:innen für Stuttgarter:innen, mit dem Ziel ein gemeinsames Erlebnis in der Nachbarschaft zu schafften. 

Von Mai bis Juli waren wir mit dem akkubetriebenen lichtbike, einer einfachen Klappleinwand und 45 Minuten Filmprogramm in Stuttgarter Stadtteilen unterwegs. Die Bewohner:innen machten auf Ihren Balkonen oder auf Picknickdecken mit Getränken und Popcorn bequem und folgten dem bunten Programm aus Animations- und Kurzfilmen. Im Fokus lagen vor allem Stadtteile mit wenig kulturellen Angeboten und hoher Wohnungsdichte. Finanziert wurden diese Einsätze durch eine Förderung des Kulturamts der Stadt Stuttgart, der Bürgerstiftung Stuttgart und einem Crowdfunding in Kooperation mit den Stadtwerken Stuttgart.